Bremsflüssigkeit wechseln: wann und warum?

Wie merke ich, dass die Bremsen meines Autos gewechselt werden müssen? Das erste deutliche Zeichen ist das Nachlassen der Bremskraft. Wenn die Bremswirkung spürbar nachlässt oder du kräftiger treten musst, um eine vernünftige Bremskraft zu erhalten, kann es Zeit für einen Wechsel einer Bremskomponente werden.
Auch ein metallisches Schleifgeräusch, Quietschen oder Scheppern sind häufig Zeichen für verschlissene Bremsteile. Quietschende Bremsen könnten z. B. auch ein Hinweis auf zu wenig Bremsflüssigkeit sein. Der Verschleiß von derartigen Komponenten am Auto ist immer abhängig von Modell, Fahrstil und einigen weiteren Faktoren, weswegen du die Bremsen regelmäßig in einer Werkstatt deines Vertrauens fachmännisch überprüfen und ggf. instand setzen lassen solltest.
 
Bildquelle: Pixabay

Verhalten an Schulbussen: Das müssen Autofahrer beachten

An Schulbussen gelten für Autofahrer besondere Regeln, da es sonst zu gefährlichen Situationen mit Kindern kommen könnte. Wir sagen Ihnen, wie Sie sich an Schulbussen verhalten sollten und was Sie nicht tun dürfen.
Generell ist an allen Bussen Vorsicht geboten, egal ob es Schul- oder Linienbusse sind. Schulbusse können auch Pkw-Größe haben und Sie erkennen sie an einem orangefarbenen Schild mit Kindern darauf. An allen Bussen sollten Sie die folgenden Regeln befolge, an Schulbussen sollten Sie jedoch zusätzliche Vorsicht walten lassen: In der Nähe halten sich viele Kinder auf und diese toben gerne rum und sind unvorsichtig und unberechenbar.
An Bussen, die an einer Bushaltestelle stehen, dürfen Autofahrer nur mit Schrittgeschwindigkeit vorbeifahren – das gilt auch für den Gegenverkehr auf derselben Fahrbahn. Busse sind groß und verdecken Fahrgäste, die vor oder hinter ihnen die Fahrbahn kreuzen wollen.
Wenn sich ein Bus einer Haltestelle mit eingeschalteten Warnblinkern nähert, dann dürfen Sie nicht überholen. Vermutlich sind viele Fahrgäste und / oder Kinder anwesend.
Autofahrer müssen Linienbussen und Schulbussen das Abfahren von einer Haltestelle gewähren und zur Not anhalten. Schließlich haben Busse einen Zeitplan einzuhalten.
Gerade Schulbussen an Haltestellen sollten Sie sich mit verminderter Geschwindigkeit nähern – andernfalls könnte Ihnen eine Gefährdung vorgeworfen werden.
 
Bildquelle: Pixabay

Zugeparkt? Jetzt richtig reagieren

Der Parkraum wird immer knapper und so kann es passieren, dass du von einem anderen Autofahrer zugeparkt wurdest. Dann gilt es, richtig zu reagieren.
Viele Autofahrer kommen wahrscheinlich auf die erstbeste Idee und setzen sich in ihr eingeparktes Auto, um mit einem Hupkonzert zu beginnen. Doch das ist keine so gute Idee. Hupen ist laut Straßenverkehrsordnung nur bei Gefahr erlaubt und kann sonst mit einem Bußgeld bestraft werden.
Wenn du einen Abschleppwagen rufst, um das Auto vor oder hinter deinem Wagen abschleppen zu lassen, greifst du widerrechtlich in den öffentlichen Verkehrsraum ein.
Gerade wenn es sich um eine kleinere Straße oder einen Parkplatz vor einem Lokal, Geschäft o. ä. handelt, könntest du dort bzw. in den umliegenden Häusern nachfragen, ob jemandem das jeweilige Auto gehört. Sonst kannst du natürlich die Polizei anrufen, damit das Auto entfernt wird. Du kannst auch ein Taxi nehmen, wenn du es ganz eilig hast – die Kosten kannst du dir vom „Zuparker“ erstatten lassen, wenn die Polizei ihn erfolgreich ermittelt hat.
 
Bildquelle: Pixabay

Vor allem nachts auf Kröten achten

Verkehrsschilder, wie ein Dreieck, das eine Kröte in der Mitte abbildet, können Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer vor den Amphibien warnen, die womöglich gerade die Straße überqueren. Eine angepasste Geschwindigkeit von höchstens 30 km/h sowie eine vorausschauende Fahrweise sind besonders abends und nachts wichtig und schützen die Tiere auf ihrer Wanderung zu ihren Laichgewässern.
Bildquelle: Pixabay
 

Wieviel km/h bedeutet Schrittgeschwindigkeit?

Viele Autofahrer fragen sich, was Schrittgeschwindigkeit überhaupt ist. Schließlich gehen nicht alle Fußgänger gleich schnell. Die Gerichte konnten sich in vergangenen Urteilen nicht einigen: Das Oberlandesgericht (OLG) Brandenburg spricht von 7 km/h, das Amtsgericht Leipzig und das OLG Hamm von 10 bis 15 km/h.
De facto gilt: Schrittgeschwindigkeit ist eine Geschwindigkeit, die deutlich unter 20 km/h liegt; auf der sicheren Seite (auch vor einem Bußgeld) ist man mit einer Geschwindigkeit von unter 10 km/h.
 
Bildquelle: Pixabay

Dafür stehen die roten Markierungen auf dem Tacho

Viele Autobauer haben mitgedacht und das Armaturenbrett ihrer Fahrzeuge mit roten Markierungen versehen. Sie sollen unterstützen und warnen. Häufig findet man eine rote Markierung bei 30 und/oder 50 km/h auf dem Tacho. Diese Markierung soll helfen, sich an die richtige Geschwindigkeit in den jeweiligen Zonen zu halten.
Beim Drehzahlmesser ist bei nahezu jedem Auto der höchste Drehzahlbereich rot markiert – diesen Bereich sollte ein Autofahrer - wenn möglich - nicht oder nur kurz erreichen.

Linksverkehr: Darf ich hier mit meinem deutschen Auto fahren?

In den allermeisten Ländern der Welt wird rechts gefahren. Doch in einigen wenigen Ländern herrscht Linksverkehr, so zum Beispiel England. Da stellt sich die Frage: Kann ich problemlos mit meinem deutschen Auto dort hinreisen und am Straßenverkehr teilnehmen?
Rein rechtlich spricht nichts dagegen, mit einem deutschen Auto im Linksverkehr zu fahren. Umdenken und sich gut konzentrieren muss man trotzdem. Besonders der Überholvorgang kann mit einem Rechtslenker im Linksverkehr gefährlich werden. Da du links sitzt, aber nach rechts ausscheren musst, solltest du, falls möglich, ganz auf das Überholen verzichten. Im besten Fall hast du einen Beifahrer, der den Gegenverkehr oder die rechte Spur gut für dich einsehen kann. Was wenige Autofahrer wissen: Bei deutschen Fahrzeugen bzw. Linkslenkern strahlt der rechte Scheinwerfer etwas weiter als der linke, um den Gegenverkehr nicht zu blenden. In England kehrt sich der Effekt logischerweise um und du solltest den rechten Scheinwerfer etwas abkleben oder die elektronische Scheinwerfereinstellung verwenden.
 
Bildquelle: Pixabay

Auch Reifen laufen ab

Die Haltbarkeit von Reifen ist von vielen verschiedenen Faktoren abhängig: Wer gern die Reifen durchdrehen lässt, in Kurven driftet oder das Auto stark belädt, muss mit einer deutlich verkürzten Lebensdauer seiner Reifen rechnen. Der richtige Reifendruck sollte ebenfalls stets eingehalten werden, um eine zu starken Abnutzung zu verhindern. Auch die Lagerung spielt eine wichtige Rolle: Reifen sollten dunkel, kühl und trocken gelagert und abgedeckt werden. Übrigens: Ein Reifen, der bis zu fünf Jahre lang ordnungsgemäß gelagert wurde, entspricht dem Zustand eines Neureifens.
Bei einem Reifen-Check überprüfen wir die Reifen deines Autos schnell und kostengünstig – kontaktiere uns einfach!
 
Bildquelle: Pixabay

Darf man mit einem (Heu-)Schnupfen Auto fahren?

Experten schätzen, dass eine Erkältung einen Autofahrer so negativ beeinflusst, wie 0,5 Promille Alkohol im Blut. Trotzdem ist Autofahren mit (Heu-)Schnupfen nicht verboten. Das ist jedoch kein Freifahrtschein, denn bei grober Fahrlässigkeit greift keine Versicherung.
Wer niest, fährt bei Tempo 50 bis zu 14 Meter im totalen Blindflug. Kein Wunder, dass es nicht selten zu Unfällen kommt, weil Autofahrer das Lenkrad rumreißen oder dem Vordermann ins Heck fahren. Doch keine Sorge, in den meisten Fällen ist man bei einem (Heu-)Schnupfen und einem dadurch verursachten Unfall versichert. Schäden an einem anderen Auto zahlt die Kfz-Haftpflichtversicherung und Schäden am eigenen Wagen die Vollkaskoversicherung, falls vorhanden.
 
Bildquelle: Pixabay

Vorsicht, scharfe Kurve!

Dieses Verkehrszeichen warnt vor einer scharfen Kurve. Die weitere Straße kann unübersichtlich sein und du solltest deine Geschwindigkeit anpassen. Denk dran, bei Gegenverkehr können dir auch in der Kurve Autos entgegenkommen.
 
Bildquelle: Pixabay

Bei Starkregen mit Aquaplaning rechnen

Aquaplaning wird auch „Wasserglätte“ genannt, was ziemlich treffend ist. Denn eine nasse Fahrbahn kann ebenso plötzlich auftreten wie Glatteis – und ist nicht weniger gefährlich.
Wie bei einer vereisten Fahrbahn verliert auch der Reifen beim Aquaplaning die Bodenhaftung und das Auto kann ins Schleudern geraten. Besonders bei Starkregen muss mit einem dickeren Wasserfilm auf der Fahrbahn gerechnet werden. Der ADAC dazu: „Beim sogenannten Aquaplaning schiebt sich wegen erhöhten Wasserstandes auf der Straße ein Wasserkeil zwischen Reifenaufstandsfläche und Straße. Vor dem Reifen bildet sich quasi eine Bugwelle aus Wasser, das nicht schnell genug abfließen kann.“
 
Bildquelle: Pixabay

Warndreieck, Verbandkasten, Warnweste: Stets dabei?

Kennst du die drei Klassiker, die jeder Polizist gern mal bei dir im Auto sehen möchte? Es handelt sich um Warndreieck, Verbandkasten und Warnweste. Beim Verbandkasten solltest du unbedingt an das Verfallsdatum denken. Gewisse Bestandteile halten nur ein paar Jahre und müssen dann ausgetauscht werden. Was viele nicht wissen: Pro Auto reicht eine Warnweste. Das Gerücht, dass unter jedem Sitz eine Weste liegen muss, stimmt nicht.
 
Bildquelle: Pixabay

Die 10 lustigsten Straßennamen Deutschlands

In diesem Post gibt es Stoff zum Lachen: Wir zeigen dir die zehn lustigsten Straßennamen Deutschlands. Viel Spaß!
Da lacht nicht nur der Postbote, wenn jemand auf der „Beamtenlaufbahn“ wohnt oder sein Haus in der „Tittentasterstraße“ hat. Das sind die 10 lustigsten Straßennamen Deutschlands:
1. Tittentasterstraße – dieses Straßenschild lässt sich am Marktplatz in Wismar finden.
2. Beamtenlaufbahn – wer in dieser Straße in Kiel wohnt, arbeitet ganz bestimmt bei der Stadt.
3. Fickentor – was in dieser Straße in Niederdorla so passiert und wie man auf den Namen kam, würden wir echt gerne mal erfahren…
4. Hölle – in Quedlinburg kann man tatsächlich in der Hölle wohnen; ob es in dieser Straße wohl eine Kirche oder Gemeinde gibt?
5. Bumsweg – der Name dieser Straße ist lustig; fast genauso lustig ist der Name der Stadt, in der der Bumsweg liegt: Kotzenbüll.
6. Irrweg – in Hamburg kannst du tatsächlich nicht nur sprichwörtlich auf dem Irrweg sein, sondern sogar dort wohnen!
7. Fischmussweg – in Höchstädt an der Donau hat wohl mal jemand gelebt, der einflussreich war und wenig Liebe für Fisch übrig hatte…
8. Im Vollhorst – wer in Unna wohnt, wohnt hoffentlich nicht in dieser Straße.
9. Spar dir die Müh – ja, diese Straße existiert wirklich, und zwar im Harz; in der Straße steht sogar eine Schule...
10. Bischöflich-Geistlicher-Rat-Josef-Zinnbauer-Straße – den Schluss dieser Liste macht der längste Straßenname Deutschlands, zu finden in Dingolfing.
 
Bildquelle: Pixabay

Zweite Kontrolle nach Reifenwechsel ist wichtig

Im Anschluss an einen Reifenwechsel erinnern wir dich daran, nach den ersten 50 bis 100 zurückgelegten Kilometern nochmal bei uns vorbeizukommen. So wollen wir sichergehen, dass die Schrauben immer noch fest an den Reifen sitzen und somit deine Sicherheit weiterhin gewährleistet ist. Meistens gibt es nicht viel nachzuziehen, doch eine Kontrolle ist unerlässlich. So solltest du je nach Fahrleistung früher oder später die Verschraubung der Reifen von uns überprüfen lassen.
 
Bildquelle: Pixabay

Darf ich beim Autofahren Kopfhörer tragen?

Wenn das AUX-Kabel mal wieder nicht bereit liegt oder das Autoradio einfach noch kein Bluetooth unterstützt, müssen bei vielen Autofahrern die Kopfhörer des Handys herhalten. Doch darf man beim Autofahren überhaupt Musik über Kopfhörer hören? Wir klären auf.
Mit Kopfhörern Auto fahren: mit Vorsicht erlaubt
In der Straßenverkehrsordnung sucht man ein Kopfhörerverbot vergeblich. Doch Vorsicht: Der Autofahrer ist nach § 23 Absatz 1 Satz 1 StVO dafür verantwortlich, „dass seine Sicht und das Gehör nicht durch die Besetzung, Tiere, die Ladung, Geräte oder den Zustand des Fahrzeugs beeinträchtigt werden.“ Heißt: Musik hören ist mit und ohne Kopfhörer gleichermaßen legal, solange die Musik nicht zu laut ist und so den Fahrer ablenkt.
 
Bildquelle: Pixabay

Gleich wird es eng!

Dieses Verkehrszeichen weist auf eine – hier beidseitig – verengte Fahrbahn hin. Wer durch das Hindernis kurz in den Gegenverkehr ausweichen muss, hat Vorfahrt zu gewähren. Auch Fahrzeuge auf einer möglichen Nebenspur müssen beim Spurwechsel beachtet werden – sie haben jedoch keine Vorfahrt und es gilt das Reißverschlussverfahren.
 
Bildquelle: Pixabay

Reifen: Höchstgeschwindigkeit beachten

Der Geschwindigkeitsindex der Reifen wird vom Reifenhersteller vorgegeben und sagt aus, bis zu welcher Geschwindigkeit mit den Reifen gefahren werden kann. Die angegebene Höchstgeschwindigkeit sollte auf keinen Fall überschritten werden. Der Index besteht aus einem Buchstaben, der für eine zulässige Höchstgeschwindigkeit mit dem jeweiligen Reifen steht. Tabellen im Internet verraten, welcher Buchstabe für welche Höchstgeschwindigkeit steht.
 
Bildquelle: Pixabay

Ohne Reisverschluss geht es nicht

Schon gewusst? – Paragraph 7 Absatz 4 der Straßenverkehrsordnung besagt,
dass das Reißverschlussverfahren Pflicht für jeden Autofahrer ist. Schließlich „ist den am Weiterfahren gehinderten Fahrzeugen der Übergang auf den benachbarten Fahrstreifen in der Weise zu ermöglichen“. Dieser Vorgang muss bei Hindernissen auf dem benachbarten Fahrstreifen geschehen oder wenn dieser endet.
 
Bildquelle: Pixabay

Führerschein verloren – was nun?

Wenn das Portemonnaie geklaut wird oder der Führerschein auf anderem Wege verloren geht, solltest du schnell einen neuen Schein beantragen. Schließlich gilt er als Bestätigung einer Fahrerlaubnis und sollte deshalb nicht nur wegen der 10 Euro Strafe bei einer Polizeikontrolle unbedingt wieder beantragt werden.
Der deutsche Führerschein unterliegt einer EU-Norm und ist damit in ganz Europa ein Beweis für Polizei, Autovermieter und Co., dass du Autofahren kannst und darfst. Deswegen solltest du folgende Schritte befolgen, wenn du einen neuen Führerschein brauchst:
1. Wenn der Führerschein gestohlen wurde, musst du dies unverzüglich der Polizei mitteilen und eine Diebstahlanzeige erstatten.
2. Die Fahrerlaubnisbehörde vor Ort stellt fest, über welchen Umfang sich deine Fahrberechtigung erstreckt.
3. Im Verlustfall benötigst du außerdem eine eidesstattliche Versicherung, in der du bestätigst, dass der Führerschein verloren wurde.
4. Die Behörde stellt dir einen Ersatzführerschein aus, der begrenzt gültig ist.
5. Der Ersatzführerschein gilt nur vorläufig – mache also so schnell wie möglich einen Termin für den „richtigen“ Führerschein bei der Behörde aus.
 
Bildquelle: Pixabay

Parkplatz freihalten kann Nötigung bedeuten

Wer einen Parkplatz frei hält, der nötigt andere Autofahrer, da er ihnen einen eigentlich frei und öffentlich zur Verfügung stehenden Parkplatz vorenthält. Das missbräuchliche Freihalten kann als Nötigung eingestuft werden und mit Geld- und sogar Freiheitsstrafen plus drei Punkten in Flensburg geahndet werden.
Auch wer umzieht und Platz für einen Hänger oder Transporter braucht, darf einen Parkplatz weder absperren noch freihalten. Beim Straßenverkehrsamt kann man jedoch ganz legal nach der Parkplatzsperre für den Umzugstag fragen.
 
Bildquelle: Pixabay

Hier musst du mit Beeinträchtigungen rechnen

Dieses Verkehrszeichen macht auf eine Baustelle aufmerksam. Verkehrsteilnehmer sollten dementsprechend mit einer veränderten Verkehrsführung, neuen Straßenmarkierungen und Tempolimits, einer verengten Fahrbahn sowie Beeinträchtigungen durch Schmutz rechnen. Es sollte langsamer und vorsichtiger gefahren werden.
 
Bildquelle: Pixabay

Index für Tragfähigkeit der Reifen beachten

Der Tragfähigkeitsindex zeigt dem Autofahrer, wie schwer die Last auf einem Reifen höchstens sein darf. So sollte man beim Kauf neuer Reifen darauf achten, dass diese nicht mehr Gewicht tragen müssen, als sie eigentlich können, da der Reifen sonst zu Schaden kommen kann. Im Umkehrschluss bedeutet dies eine Gefahr für den Autofahrer und für alle anderen Verkehrsteilnehmer. Der Index lässt sich direkt vom Reifen oder aus dem Fahrzeugschein ablesen.
 
Bildquelle: Pixabay

Wie weit darf die Tacho-Angabe abweichen?

Schon gewusst? – Tachometer zeigen niemals mehr gefahrene Stundenkilometer an, als man tatsächlich fährt. Das ist verboten und muss von den Automobilherstellern beachtet werden. Jedoch dürfen Tachometer eine Toleranz von bis zu sieben Prozent nach unten aufweisen. Das heißt, dass du mit 93 km/h unterwegs sein könntest, auch wenn dein Tacho 100 km/h anzeigt. Denn: Häufig ermitteln Tachometer die Geschwindigkeit anhand von Radumdrehungen – Faktoren wie Luftdruck und Profiltiefe könnten die Messung verfälschen.
 
Bildquelle: Pixabay

Sekundenschlaf am Steuer – so erkennst du erste Anzeichen

 
Immer wieder hört man von schweren Unfällen wegen Sekundenschlafs am Steuer. Doch wie erkennt man überhaupt erste Anzeichen, die vor Müdigkeit im Auto warnen könnten?
Wenn der Körper sich dem Biorhythmus nach im Schlafmodus befindet, also zwischen 2 und 5 Uhr nachts bzw. morgens, ist die Gefahr eines Sekundenschlafs am höchsten. Gerade auf längeren Autobahnfahrten macht uns die zunehmende Monotonie zu schaffen. Wir zeigen dir, worauf du achten solltest:
? Wenn du häufig gähnen musst (im Minutentakt oder weniger), ist das ein eindeutiges Alarmsignal.
? Auch häufiges Blinzeln sollte als Warnung vor Sekundenschlaf wahrgenommen werden.
? Wenn du plötzlich anfängst, zu frösteln, verbunden mit einem allgemeinen Müdigkeitsgefühl, solltest du sofort anhalten und dich ausruhen.
? Auch Kopfschmerzen können einen Sekundenschlaf ankündigen.
? Deine Augen warnen dich am ehesten vor Sekundenschlaf: Augenreiben, Augenbrennen, ein unscharfer Blick und/oder Gesichtsfeldeinschränkungen („Tunnelblick“) sind Anzeichen starker Müdigkeit.
? Wenn deine Augenlider zudem immer schwerer werden oder gar zufallen, solltest du direkt anhalten und eine Pause einlegen.
? Auch Halluzinationen und optische Täuschungen warnen vor Sekundenschlaf.
? Ein Alarmsignal könnte auch vorhanden sein, wenn du schlecht die Spur halten kannst, dich verschaltest und dir allgemein häufigere Fahrfehler unterlaufen.
? Wenn du häufiger schaltest und viele Lenkbewegungen machst, kann dies ein Anzeichen zunehmender Müdigkeit sein.
? Plötzliches Hochschrecken ist ebenfalls ein wichtiges Anzeichen, das oft einem Sekundenschlaf vorangeht.
 
Bildquelle: Pixabay

Schäden am Reifen rechtzeitig erkennen

Einen Reifenplatzer bemerken Autofahrer oft zuerst durch einen lauten Knall – das muss bei Ihnen aber nicht zwingend der Fall sein. Das Auto wird nach einem Reifenplatzer sofort zu der Seite ziehen, auf der der Reifen das Zeitliche gesegnet hat. Auch ein plötzliches Rütteln zeigt, dass ein Reifen soeben geplatzt ist.
Achtung: Wenn Sie Scherben und Nägel auf der Fahrbahn entdecken oder Ihr Reifen kein ordentliches Profil mehr aufweist, kann dies einen baldigen Reifenplatzer bereits ankündigen.
 
Bildquelle: Pixabay

Wer darf auf Bewohnerparkplätzen parken?

Wie der Name schon verrät, dürfen nur die Bewohner eines Hauses oder einer Wohnung auf dem Bewohnerparkplatz stehen, die auch einen Bewohnerausweis haben, der sie dazu berechtigt. Meistens gibt es Schilder, die klar und deutlich nur Bewohner mit einer bestimmten Parkausweis-Nummer das Parken auf der jeweiligen Fläche erlauben.
Seit 2001 sieht die Straßenverkehrsordnung vor, dass in Städten mit mehr als eine Million Einwohnern, die Bewohner-Parkzone nicht mehr als 1000 m lang sein darf. So sollen Touristen immer noch Parkplätze in der Innenstadt zur Verfügung gestellt werden, gleichzeitig können Bewohner sicher sein, dass sie einen kurzen Weg vom Haus zum Auto haben.
 
Bildquelle: Pixabay

Jetzt ist Überholen verboten

Dieses Verkehrszeichen zeigt ein Überholverbot an, z. B. aufgrund einer unübersichtlichen und dadurch gefährlichen Straße. Bis ein Schild kommt, dass das Verbot wieder aufhebt, darfst du den Vordermann nicht überholen – auch, wenn die Mittellinie gestrichelt sein sollte. Überholst du trotz Überholverbots, musst du mindestens mit einem Verwarngeld von 70 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen.
 
Bildquelle: Pixabay

Fahren ohne Fahrerlaubnis: Folgen und Strafen

Autofahren ohne Fahrerlaubnis ist nach Paragraph 21 des Straßenverkehrsgesetzes (StVG) illegal. Es handelt sich bei diesem Verstoß nicht mehr um eine Ordnungswidrigkeit, sondern um eine ernstzunehmende Straftat. Damit ist das Fahren ohne Fahrerlaubnis definitiv kein Kavaliersdelikt. Mit einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit einer Geldstrafe wird bestraft, wer ohne Fahrerlaubnis fährt oder das Fahren ohne Fahrerlaubnis anordnet oder zulässt. Wer einen Führerschein hat und damit im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, diese aber bei einer Polizeikontrolle nicht mit sich führt, begeht die Straftat „Fahren ohne Fahrerlaubnis“ natürlich nicht – hier wäre „nur“ ein Verwarngeld von 10 Euro fällig, das meist sogar erlassen wird.

Was muss ich an einem Stoppschild beachten?

Wer dieses Schild sieht, muss sein Auto vollständig zum Stillstand bringen. Nur langsamer werden, wie bei „Vorfahrt achten“ oder rechts vor links, ist hier nicht ausreichend. Fakt ist: An einem Stoppschild müssen alle vier Reifen stillstehen. Das gilt auch nachts und auch, wenn weit und breit kein anderer Verkehrsteilnehmer in Sicht ist.

Was ist die Gefahrenbremsung?

In der Fahrschule gehört die sogenannte Gefahrenbremsung zum festen Bestandteil der Praxiseinheiten, schließlich ist das Beherrschen des Manövers im Ernstfall sehr wichtig. Für die Gefahrenbremsung musst du Bremse und Kupplung schnell, gleichzeitig und bis zum Anschlag durchtreten. Wenn es darauf ankommt solltest du ohne zu zögern reagieren, da Sekunden entscheidend sein können. Du brauchst dir keine Sorgen über dein Auto machen – jeder Pkw ist so konzipiert, dass er einer Gefahrenbremsung problemlos standhält.

Bussgeldbescheide können verjähren!

Ein Bußgeldbescheid kann schon mal auf sich warten lassen. Gut zu wissen: Laut Straßenverkehrsgesetz (StVG, § 26 Abs. 3) beträgt die Frist der Verfolgungsverjährung bei Ordnungswidrigkeiten drei Monate. Hast du eine Ordnungswidrigkeit (z. B. Geschwindigkeitsüberschreitung, Rotlichtverstoß, Handy am Steuer) begangen und erhältst erst nach drei Monaten ab Tatzeitpunkt einen Bußgeldbescheid, so ist dieser i. d. R. hinfällig.

Was du über abgefahrene Reifen wissen solltest

Was sind abgefahrene Reifen überhaupt und warum stellen sie so eine große Gefahr dar? – Diese und weitere Fragen zu stark beanspruchten Reifen beantworten wir in unserem heutigen Artikel.

Abgefahrene Reifen – Ursachen, Anzeichen und Folgen

Wenn der Polizist zu dir sagt: „Deine Reifen sind total abgefahren!“, ist das leider nicht als Kompliment gemeint. Abgefahrene Reifen können sehr gefährlich sein. Ursache ist vor allem eine starke und langjährige Beanspruchung der Reifen. Wenn der Experte von abgefahrenen Reifen spricht, betrachtet er Profiltiefe, Profilkanten, Reifengewebe und Lebenszeit kritisch. Tritt einer dieser Faktoren ein – weist der Reifen beispielsweise eine Profiltiefe von 4 mm und darunter auf – dann sollte dieser ersetzt werden. Gleiches gilt für das Sichtbarwerden des Gewebes unter der Gummischicht sowie das Stumpfwerden der Profilkanten. Solche Merkmale abgefahrener Reifen lassen sich eher mit geschultem Auge erkennen. Gerne schauen wir uns deine Reifen an und überprüfen ihren Zustand. Besonders vor einer längeren Fahrt empfehlen wir dir, uns dein Auto für einen kurzen Sicherheitscheck inklusive Reifenüberprüfung vorzuführen.

Bildquelle: Pixabay

Sind Felgen auch für dich mehr als nur ein tragendes Autoteil?

Viele Autofahrer sehen in Felgen ein Style-Element und eine Möglichkeit, das Auto um einiges zu verschönern.

Umso wichtiger ist es, die Felgen regelmäßig gründlich zu reinigen. Doch das will gekonnt sein: Bremsstaub ist hartnäckig und Laugen und Säuren sind gefährlich.

Kontaktiere uns, wenn du eine korrekte und schonende Felgenreinigung für wie neu strahlende Felgen willst!

Was tun, wenn ein Tunnel kommt?

Dieses Verkehrszeichen weist darauf hin, dass du gleich in einen Tunnel einfahren wirst. Stelle dich schonmal auf die veränderten Licht- und Sichtverhältnisse ein. Denke daran, gegebenenfalls deine Sonnenbrille abzusetzen und das Abblendlicht einzuschalten.

Was ist eigentlich eine Servolenkung?

Die Servolenkung macht nichts anderes, als das Drehen des Lenkrads zu vereinfachen.

Ähnlich wie bei der Bremsanlage handelt es sich auch bei der Servolenkung um ein geschlossenes hydraulisches System. Wenn du lenkst, wendest du Kraft an, um das Lenkrad zu drehen. Die von dir auf das Lenkrad ausgeübte Kraft wird dank Servolenkung auf eine hydraulische Flüssigkeit übertragen und durch diese hin zum Lenkgestänge geleitet.

Mittlerweile ist die Servolenkung sogar gesetzlich vorgeschrieben – ein Defekt an der Servolenkung wird spätestens bei der Hauptuntersuchung zu Problemen führen. Gut, dass wir dir bei allen Fragen und Problemen zur Lenkung an deinem Auto weiterhelfen können!
 
Bildquelle: Pixabay

Darf man eigentlich einhändig Auto fahren?

Keine Sorge, du bist nicht allein, wenn du mal eine Hand vom Steuer nimmst und nur noch mit der linken oder rechten Hand weiter lenkst. Doch musst du deswegen ein Bußgeld befürchten? Die Antwort ist: Nein. Schließlich musst du ja während der Fahrt auch eine Hand vom Steuer nehmen, um z. B. zu schalten.

 
Bildquelle: Pixabay

Fahren ohne Brille: Diese Strafen folgen

Viele Menschen sind im Alltag und somit auch beim Autofahren auf eine Brille oder Kontaktlinsen angewiesen. Darüber weiß dank Vermerk im Führerschein auch die Polizei Bescheid. Doch welche Strafe folgt, wenn ich ohne Sehhilfe Auto fahre und erwischt werde?
Wie hoch fällt die Strafe aus?
Wie hoch die Strafe ausfällt, wenn du beim Autofahren trotz Sehhilfenpflicht keine Brille oder Kontaktlinsen trägst, hängt von der Gefährdungshöhe deiner Fahrt ab. Normalerweise wird ein Verwarngeld von 25 Euro fällig – das Fahren ohne Sehhilfe wird somit als Ordnungswidrigkeit behandelt. Wenn du jedoch andere Verkehrsteilnehmer gefährdest, einen Unfall verursachst oder Personen verletzt, kann das Nichttragen deiner Sehhilfe zu einer höheren Strafe führen. Dir könnte unter anderem fahrlässige Körperverletzung vorgeworfen werden. Es liegt jedoch hauptsächlich im Ermessen der Polizeibeamten vor Ort, ob sie überhaupt das Verwarngeld verlangen und es nicht nur bei einer mündlichen Verwarnung belassen oder dir gar die Weiterfahrt komplett verbieten.
Du solltest auf jeden Fall immer eine Ersatzbrille in Ihrem Auto liegen haben und auch beim Tragen von Kontaktlinsen damit rechnen, dass diese rausfallen könnten. Letzteres Argument kann dir auch die Polizei vorwerfen, wenn du als Kontaktlinsenträger keine Brille im Auto mit dir führst.
 
Bildquelle: Pixabay

Unfall-Risikogruppe: Wie gefährdet sind junge Autofahrer?

Ihr Bevölkerungsanteil liegt bei nur bei 8 Prozent, aber sie machen 16 Prozent der im deutschen Straßenverkehr Verunglückten aus: Junge Fahrer zwischen 18 und 24 Jahren. Sie gelten als Hochrisikogruppe und tatsächlich belegen Statistiken, dass die jungen Führerscheinneulinge aufgrund mangelnder Fahrroutine und anderer altersbedingter Verhaltensweisen häufiger in Unfälle verwickelt sind als ältere Verkehrsteilnehmer.

Mehr Pkw-Alleinunfälle bei 18- bis 24-jährigen Autofahrern

Die ADAC-Unfallforschung hat untersucht, unter welchen Umständen die Unfälle der Jungen passieren. Analysiert wurden dabei Unfälle, zu denen ein Hubschrauber der ADAC-Luftrettung gerufen wurde.
Dass es jungen Fahranfängern an Routine fehlt, zeigen die Häufungen bei einigen spezifischen Unfallkonstellationen. So sind 18- bis 24-Jährige weitaus häufiger als Ältere an so genannten Pkw-Alleinunfällen beteiligt, also an Unfällen ohne Beteiligung anderer Verkehrsteilnehmer. Ein Grund dafür ist, dass junge Leute ihr Können oft nicht richtig einschätzen und etwa mit überhöhter und der Situation nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs sind. In der Folge kommen sie von der Fahrbahn ab oder geraten in den Gegenverkehr. Auch Fehler beim Überholen treten bei jüngeren Verkehrsteilnehmern öfter auf.
Ein weiteres Problem ist das Fahrzeugalter: So fahren 18- bis 24-Jährige im Schnitt ein um ein Jahr älteres Fahrzeug als andere Pkw-Fahrer. Im Vergleich zu neueren Pkw fehlen älteren Autos oftmals Sicherheitsausstattungen, die die Fahrzeuginsassen bei einem Unfall besser schützen können.
Seitdem im Jahr 2008 das „Begleitete Fahren mit 17“ bundesweit eingeführt wurde, ist der Anteil der Unfälle, die durch junge Fahrer verursacht wurden, gesunken. Während 2008 noch mehr als jeder dritte Unfall auf das Konto eines Fahranfängers ging, war es 2017 nur noch jeder fünfte Unfall. Auch das absolute Alkoholverbot für die Jungen zeigt Wirkung. Trotz dieser positiven Entwicklungen ist es jedoch aus Sicht des ADAC zu früh, um Entwarnung für die Gruppe der Fahranfänger zu geben. Stattdessen setzt sich der ADAC aufgrund der altersspezifischen Risiken für eine darauf abgestimmte Erweiterung der Fahrausbildung ein. Und die Phase des strikten Alkoholverbots soll nach Ansicht des Clubs von 21 auf 24 Jahre verlängert werden.

Bildquelle: Pixabay

 

Das müsst ihr während einer Polizeikontrolle definitiv nicht machen

Viele Autofahrer sind verunsichert: Was darf ein Polizeibeamter im Rahmen einer Verkehrskontrolle nicht von mir verlangen? Wir sagen dir, was du wissen solltest.

Was Polizisten nicht von Autofahrern verlangen dürfen.

Während einer Polizeikontrolle im Straßenverkehr verfügen Polizisten über Rechte und Pflichten – Autofahrer jedoch auch. Unter anderem hast du folgende Pflichten: Du musst einem Polizisten während einer Verkehrskontrolle deinen Führerschein und Fahrzeugschein aushändigen. Außerdem bist du verpflichtet, deine Personalien zu nennen. Auch das Vorzeigen von Verbandkasten, Warndreieck und Warnweste kann von dir verlangt werden. Was du jedoch nicht machen musst, ist das Mitführen bzw. Vorzeigen deines Personalausweises, wie bussgeldkatalog.org schreibt: "In Deutschland gibt es zwar eine Ausweispflicht, wonach jeder ab dem 16. Lebensjahr im Besitz eines Personalausweises oder Reisepasses sein muss, doch zugleich sieht das Personalausweisgesetz keine Pflicht vor, wonach man den Personalausweis mit sich führen muss." Somit können Polizeibeamte nicht das Vorzeigen deines Ausweises verlangen. Aber: "Sie sind jedoch dennoch berechtigt, die Identität festzustellen und Personalien zu überprüfen," – siehe oben. Des Weiteren bist du nicht dazu verpflichtet…
...dein Handy vorzuzeigen oder gar durchsuchen zu lassen.
...Auskünfte zu geben oder Fragen zu beantworten (Ausnahme: Angaben der Personalien).
...einem Alkohol- oder Drogentest zuzustimmen (Ausnahmen: Richterlicher Beschluss; Gefahr in Verzug).
...der Durchsuchung deines Fahrzeugs oder Taschen zuzustimmen (Ausnahmen: Überprüfung des Fahrzeugzustandes, der Beladung und Ausrüstung – Verdacht muss konkret begründet sein; Überprüfung von Kofferraum, Handschuhfach und/oder Gepäckstücken mit richterlichem Beschluss
...mit auf die Wache zu kommen, weil du dich nicht kooperativ zeigst (§239 StGB (Freiheitsberaubung)).
...dich selbst zu belasten und "Weisungen zu befolgen, die ausschließlich dem Zweck dienen, eine Verkehrsordnungswidrigkeit oder Straftat zu verfolgen." – bussgeldkatalog.org.

 

Bildquelle: pixabay.com

Traumwagen nach Maß: Der Opel Insignia Exclusive

Rüsselsheim. Das eigene Traumauto im ganz persönlichen, einzigartigen Farbton kreieren – das funktioniert mit dem Individualisierungsprogramm Opel Exclusive. Damit können Opel Insignia-Käufer – unabhängig davon, ob sie sich für einen Grand Sport, Sports Tourer oder Country Tourer entscheiden...
Hier gibt es mehr Informationen zu diesem Thema...

„Als Team eng beieinander stehen“: 2.600 Teilnehmer beim siebten Opel-Firmenlauf Rüsselsheim.

„Mit PACE! ans Ziel“ lautete in diesem Jahr das Motto für alle Opelaner beim siebten Firmenlauf. Nicht umsonst wählten die Verantwortlichen diesen Slogan für die Opel-Lauf-T Shirts...
Hier gibt es mehr Informationen zu diesem Thema...
Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoff- und Stromverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH , Helmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern unentgeltlich erhältlich ist.

 

Anfahrt